Die Stiftung versteht sich als igantianische, selbstständige und unabhängige Stiftung zugunsten junger Menschen.

Stiftungszweck

„SIJ – Menschen für andere“, dahinter steht die Stiftung Ignatianische Jugendpastoral. 2012 wurde sie zu dem Zweck errichtet, junge Menschen dabei zu unterstützen, aus ihrem christlichen Glauben heraus ein engagiertes Leben zu führen.

Die Stiftung legt Wert darauf, dass junge Menschen sich bilden und zu Menschen für andere und mit anderen werden – „men and women with competence, conscience and compassion“.

Die Stiftung will, dass ihre Bildungsarbeit in der Tradition des Ignatius von Loyola geschieht – durch Einrichtungen des Jesuitenordens und einzelne Jesuiten sowie durch engagierten Christen, die gelernt haben, aus dem ignatianischen Geist zu leben und zu wirken.

Die Stiftung kann Jugendpastoral nicht „machen“. Sie kann jedoch Menschen und Projekte fördern, die sich durch ein Dreifaches auszeichnen: spirituelles Interesse, sozialer Einsatz, gemeinschaftliche Erfahrung.

Was andere über uns sagen

„Es ist eindrucksvoll zu sehen, wie die SIJ junge Menschen bestärkt und ermutigt, sich aktiv  einzubringen und aus dem Glauben die Welt mitzugestalten. In unseren Einrichtungen und Programmen sind die Freiwilligen und ihre Dienste eine wertvolle und geschätzte Bereicherung.“

– P. Axel Bödefeld SJ, ALG Prizren

„Die SIJ hilft uns als ignatianischer Jugendverband, Neues möglich zu machen und den Jugendlichen über das Tagesgeschäft hinaus, einen Raum für Erfahrungen mit Exerzitien zu eröffnen.“

– Dag Heinrichowski SJ, ISG Berlin

Zustiftungen

Die Stiftung Ignatianische Jugendpastoral verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

  • Sie können die Arbeit der Stiftung unterstützen durch eine nach § 58 Nr. 1 der Abgabenordnung steuerbegünstigende Spende oder Zustiftung.
  • Sie können selbst entscheiden, welchem Bereich des Stiftungsengagements Ihre Zuwendung zugutekommen soll: dem Stipendienprogramm, einem speziellen Projekt, oder anderen Initiativen.
  • Wir beraten Sie gerne dabei und danken Ihnen für Ihre Unterstützung.

Stiftungsorgane

Die Stiftung Ignatianische Jugendpastoral ist gemäß ihrer Satzung eine selbstständige und unabhängige Stiftung, deren wichtigster Kooperationspartner der Jesuitenorden mit seinen Aufgaben und Werken ist. Ihre Stiftungsorgane sind ein Vorstand und ein Kuratorium.

Der Vorstand hat für die dauernde und nachhaltige Erfüllung des Stitungszwecks sowie für die Verwirklichung des Stifterwillens zu sorgen. Er führt die Geschäfte und entscheidet über die Verwendung der Stiftungsmittel sowie die Vergabe der Zuwendungen. Den Vorstand bilden derzeit Philipp Görtz SJ (Vorsitzender) und Holger Adler SJ.

Das Kuratorium hat darauf zu achten, dass der Vorstand seinen Aufgaben nachkommt. Es überwacht die Geschäftsführung des Vorstands und gibt diesem Empfehlungen, Anregungen und Vorschläge zur Zweckverwirklichung der Stiftung. Das Kuratorium bilden derzeit die Stifter, Clemens Blattert SJ, Christian Blum (Rechtsanwalt) und Theo Schneider SJ.

Das Sekretariat unterstützt den Vorstand bei der Erfüllung seiner Aufgaben – es ist bei der Caritas Stiftung Stuttgart angesiedelt. Ansprechpartnerin für alle Belange der Stiftung Ignatianische Jugendpastoral ist Brigitte Lübke.

Philipp Görtz SJ, Brigitte Lübcke, Holger Adler SJ