Die Stiftung legt Wert darauf, dass junge Menschen sich bilden

und zu Menschen für andere und mit anderen werden.

 

 

Die Idee von Stipendien

Junge Menschen haben ein großes Potential: sie sind offen und neugierig, suchen nach den Quellen des Lebens, haben ein Interesse an existenziellen Fragen und lassen sich faszinieren von Visionen, wie das Zusammenleben der Menschheit gelingen kann.

Die Stiftung Ignatianische Jugendpastoral unterstützt junge Menschen und deren Bildung mit einem Stipendium. Die Förderung hat eine ideelle und eine materielle Seite:

Die ideelle Förderung besteht aus drei Säulen:

  1. Vermittlung der ignatianischen Exerzitienspiritualität
  2. Ermutigung zu sozialem Einsatz und
  3. Ermöglichung von Gemeinschaft sowie Bildung von Netzwerken.

Die materielle Förderung besteht aus einem monatlichen Büchergeld sowie der Kostenübernahme bei den Exerzitien und beim Jahrestreffen. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung Projekte Einzelner oder der Stipendiatengruppe als ganzer.

Die Förderung zielt auf die Vertiefung des eigenen christlichen Glaubens, auf die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit sowie auf die Fortführung des eigenen Einsatzes für andere und mit anderen.

 

Erfahrungsberichte

„Ich bin Ruth Marheinecke, komme aus der KSJ Hamburg, studiere dort Psychologie und bin seit fünf Jahren Stipendiatin der SIJ. Zusätzlich zum Entstehen neuer, besonderer Freundschaften und der spirituellen Weiterbildung ist es spannend zu beobachten, wie die Stiftung wächst, wie aus fünf Stipendiaten 25 Stipendiaten wurden und sich das Stipendienprogramm durch die Mitarbeit aller Beteiligten stets weiterentwickelt. Ich möchte die Begleitung durch die SIJ über die letzten Jahre nicht missen und freue mich, Teil dieser Gemeinschaft zu sein.“

„Ich heiße Tobias Höhmann und bin seit meinem Abitur 2013 am Aloisiuskolleg Stipendiat der SIJ. Ich bin 23 Jahre alt und studiere Zahnmedizin in Münster. Seit nun fast vier Jahren bin ich Teil der Stiftung und für die vielen Begegnungen und neuen Bekanntschaften sehr dankbar. Wir Stipendiaten stehen im regelmäßigen Austausch miteinander und sind mittlerweile zu einem kleinen, über ganz Deutschland verteilten Netzwerk herangewachsen. Ein wesentlicher Bestandteil des Stipendiums sind die jährlichen Exerzitien, die ich immer wieder als eine unglaublich wertvolle und intensive Auszeit von meinem sonst stressigen Studienalltag empfinde. An der Stiftung schätze ich sehr, dass wir große Gestaltungsspielräume bei der Verwirklichung unserer persönlicher und sozialer Interessen haben und dass wir mit unseren Vorstellungen einbezogen werden, wie und wohin sich das Stipendienprogramm entwickelt.“

„Ich bin Anna Jakobs, Altschülerin des Kollegs St. Blasien. Das Stipendienprogramm der SIJ zeichnet meiner Meinung nach ein Zweifaches aus: Zum einen liegt der Fokus auf der Gemeinschaft der Stipendiaten untereinander – ich habe mich von Anfang an auf einer Wellenlänge mit den anderen gefühlt. Die Jahrestreffen, die dem Kennenlernen und der Gemeinschaftserfahrung dienen, haben mich jedes Mal sehr gestärkt und bereichert. Zum anderen ist die Stiftung ein Ort, an dem wir uns über unseren Glauben und den Dienst am Nächsten austauschen, wo neue Ideen entstehen, wie sich jeder einzelne von uns einbringen kann. Es tut gut, sich darüber mit den anderen Stipendiaten auszutauschen und sich inspirieren zu lassen. Der ignatianische Leitspruch „Mensch sein für andere“ wird in der Stiftung groß geschrieben und ich finde es schön, dass der jesuitische Geist so auch über die Zeit am Kolleg hinaus in meinem Leben lebendig ist.“

 

Stipendien sind etwas für junge Leute

  • Du bist zwischen 17 und 22 Jahre alt und stehst am Anfang einer Ausbildung, eines Studiums oder eines Freiwilligendienstes?
  • Du zeigst gerne Einsatz für andere und mit anderen und engagierst dich gerne sozial?
  • Du interessierst dich für Spirituelles und bist religiös aufgeschlossen?
  • Du bist auf der Suche nach einer Gemeinschaft von Leuten, die ähnlich ticken wie Du?

…dann sprich die DirektorIn oder LehrerIn Deiner Schule bzw. den Jesuiten in Deiner Jugendarbeit, Hochschulgemeinde oder Pfarrei… an, sie oder er möge dich für ein Stipendium der Stiftung Ignatianische Jugendpastoral empfehlen, damit Du Dich bewerben kannst.

 

Zustiftungen – Stipendien gezielt fördern

  • Sie können eine Stipendiatin oder einen Stipendiaten unterstützen, indem Sie ein einzelnes Stipendium finanzieren.
  • 2.000 € decken in etwa die Kosten für ein Stipendium pro Jahr. Die maximale Förderdauer beträgt in der Regel 5 Jahre.
  • 1.000 € ermöglicht die individuelle Förderung einer Stipendiatin bzw. eines Stipendiaten in den letzten beiden Förderjahren.
  • Sie können auch die Jahrestreffen oder einzelne Exerzitienveranstaltungen sowie soziale Einsätze der Stipendiaten fördern.
  • Wir beraten Sie gerne dabei und danken Ihnen für Ihre Unterstützung.